Jahresbericht 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

in Deutschland war 2018 ein Jahr der Veränderungen: Angela Merkel kündigte an, künftig nicht mehr als Kanzlerin kandidieren zu wollen, Deutschlands Nationalmannschaft scheiterte grandios bei der Weltmeisterschaft, in Deutschland wurden erstmals Dieselfahrverbote eingeführt, die öffentliche Meinung gegen den Braunkohleabbau wandelte sich durch die Proteste am Hambacher Forst und ein Jahrhundertsommer brachte das Land ins Schwitzen.

Und auch bei uns in der PERSPEKTIVE gab es 2018 eine große Neuerung: Nach monatelanger Konzeptions- und Bauphase konnte unser „Kleines Kinderschutzhaus“ im Mai 2018 endlich seine Türen öffnen. Bis zur letzten Minute wurde noch geputzt und gewerkelt, um am 03. Mai schließlich bei schönstem Sonnenschein eine gelungene Eröffnung feiern zu können. Als landesweites Pilotprojekt können hier Kinder im Alter von 3 bis 8 Jahren Schutz finden. Das Kleine Kinderschutzhaus ist dabei eine Ergänzung zu unseren Bereitschaftspflegefamilien und dem Kinderschutzhaus und schließt mit dem Fokus auf die jüngeren Kinder eine Versorgungslücke.

Im vorliegenden Jahresbericht können Sie von unserer tollen Eröffnung lesen und erfahren, wie die ersten Monate im Kleinen Kinderschutzhaus verlaufen sind.

Doch nicht nur im Kleinen Kinderschutzhaus ist 2018 viel passiert: Im Jahr 2018 haben insgesamt 214 Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Pinneberg bei der PERSPEKTIVE Schutz, Ruhe, Sicherheit und Wärme gefunden. In den Bereitschaftspflegestellen konnte eine Fortbildungsserie zum Thema Trauma durchgeführt werden. Und: Es interessieren sich wieder mehr Familien für das Thema Bereitschaftspflege und wurden in unser Bewerbungs- und Qualifizierungsverfahren aufgenommen.

Im Kinderschutzhaus ist der Bereich der Mutter-Kind-Unterbringung immer wichtiger geworden und es konnten mit den Kindern und Jugendlichen im Kinderschutzhaus erneut tolle Ferienaktionen durchgeführt werden.

Von all dem handelt der vorliegende Jahresbericht und nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Lesen

Eckbert Jänisch